Parkieren in Basel

In Basel stehen auf dem Stadtgebiet rund 100‘000 öffentliche und private Parkplätze zur Verfügung. 31% davon befinden sich auf Allmend, was im Vergleich mit anderen Schweizer Städten ein hoher Anteil ist. Der öffentliche Parkraum ist so bewirtschaftet, dass Anwohnerinnen, Besucher, Detailhandel und Gewerbe gute Parkmöglichkeiten haben und der Suchverkehr in Innenstadt und Wohnquartieren möglichst gering ist.

  • Grossaufnahme eines parkierten Autos in blauer Zone

    Parkplatzstrategie

    Der beschränkte Parkraum auf Allmend ist so bewirtschaftet, dass Anwohnende, Besucher und Gewerbe gute Parkmöglichkeiten haben und der Suchverkehr in der Innenstadt und in Wohnquartieren möglichst gering ist. Mehr zur Parkplatzstrategie

  • Parkuhr mit parkierten Autos

    Parkgebühren

    Die Parkgebühren sind gebietsabhängig geregelt: Je näher am Zentrum, desto höher sind diese. Mehr zu den Parkgebühren

  • Grossaufnahme parkiertes Auto

    Parkkarten

    In Basel sind Parkkarten für Anwohner, Gewerbe, Pendler und Besucher erhältlich. Diese können bequem online bestellt, die Besucherkarten sogar am BVB-Automaten bezogen werden. Mehr zu den Parkkarten

  • Anzeige der freien Parkplätze in den Parkhäusern

    Parkleitsystem

    Basel verfügt über ein Parkleitsystem, das dazu beiträgt, den Parksuchverkehr zu reduzieren. Das Informationssystem zeigt Parkmöglichkeiten in Parkhäusern der Stadt an und führt Autofahrer zielgerichtet dorthin. Mehr zum Parkleitsystem

  • Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof SBB

    Park and Ride

    In den vergangenen Jahren wurden an vielen Bahnhöfen in der Umgebung von Basel Park-and-Ride-Plätze erstellt oder ausgebaut. Insgesamt gibt es heute rund 2'000 Park-and-Ride-Abstellplätze in der Region. Mehr zu Park and Ride

  • Parkplatzkataster

    Seit 2015 sind alle Parkplätze im öffentlichen Raum der Stadt Basel erhoben und in einem Parkplatzkataster dargestellt. Dieser Kataster wird alle zwei Jahre aktualisiert und veröffentlicht. Mehr zum Thema Parkplatzkataster